Vertrieb, Telefonie und Conan der Barbar

American Airlines Inlandsflug von Chicago nach irgendwohin in Arkansas. Ich war damals mit jemandem unterwegs, der in den USA einen sehr hohen Prominentenstatus genießt. Er war das Gesicht der Werbekampagnen des Unternehmens, für das ich damals den internationalen Part des Vertriebs leitete.
Nachdem wir uns am Flughafen durch die Menschenmassen gekämpft hatten, die ihn belagerten als sei er Elvis Presley, erreichten wir das Gate.
Es war wieder einmal eine kleine Maschine mit etwa 30-50 Passagieren. Ich saß relativ weit hinten am Gang. Links neben mir auf der anderen Seite des Ganges saß ein businessmäßig gekleideter junger Mann, der in mehreren Zeitungen wühlte, die er sich mitgebracht hatte. Mein Begleiter hatte sich auf seinem Sitz zusammengekauert um möglichst nicht als der aufzufallen, der er war. Das gelang ihm ganz gut und der Flug startete ohne außergewöhnliche Vorkommnisse.

Jahrelang habe ich internationalen Vertrieb gemacht und das hier gesehen.

Ruf mich an

Wir propellerten also gemächlich in Richtung Arkansas und unserem Zielflughafen entgegen, als plötzlich ein Handy klingelte !

Damals galt es allgemein noch als vollkommen klar, dass ein eingeschaltetes, geschweige denn genutztes Handy an Bord eines Flugzeuges sämtliche Instrumente im Cockpit beeinflussen, den Flight Captain schachmatt setzen, uns von der Kommunikation mit dem Tower abklemmen und unweigerlich einen Absturz provozieren würde, in den man sehenden Auges hineingerät.

Also neben mir klingelte ein Handy und unter den entsetzten Blicken sämtlicher Passagiere die sich dorthin umdrehten und im Bewusstsein waren, die nächsten – und letzten-  fünf Minuten Ihres Lebens darauf zu warten, daß unsere Maschine auf irgendeinem Maisacker im mittleren Westen zerschellte, klappte der Typ es auf und begann tatsächlich sich in aller Ruhe zu unterhalten !!!!!

Der Anruf

Den, zunächst sehr höflichen, später durchaus auch physischen Versuch der Flugbegleiterin es ihm wegzunehmen wehrte er ab und unterhielt sich weiterhin mit der Person am anderen Ende. Als er aber merkte, daß der Unmut aller Passagiere größer und vor allem lauter wurde, klappte er das Telefon endlich zu und steckte es in seine Tasche.
Die Lage beruhigte sich ein wenig und der Captain avisierte den Landeanflug während mein Nachbar noch minutenlange, lautstarke MF´s aus allen Ecken des Flugzeugs, sowie eine minutenlange Standpauke der Flugbegleiterin über sich ergehen lassen musste.

Follow up call ?

Just nachdem wir aufgefordert wurden uns anzuschnallen, also mitten im Landeanflug, klingelte sein Handy erneut !!!

Diesmal, und mitten im Landevorgang schnallte die Person die mich begleitete sich wortlos ab und stand auf um sich neben dem “Telefonierer” aufzubauen.

An dieser Stelle sei gesagt, daß die Popularität meines Begleiters darauf beruht, daß er vor seiner aktuellen, steilen Karriere einmal hochdekorierter, professioneller Bodybuilder gewesen ist, was man durchaus nach wie vor sehr gut sehen kann. Irgendetwas zwischen Ivan Drago und Conan dem Barbaren.
Unter dem tosenden Applaus und Anfeuerungsrufen all der Passagiere, die ihn nun natürlich doch erkannten, herrschte er den Telefonierer mit tiefer und sehr lauter Stimme an “I don´t know whether it affects the flight or not, but either you give me the cell right now or at least one guy is definitely going to die here today”.

Der Telefonierer starrte ihn wortlos an, klappte sein Handy kommentarlos zu, legte es ihm zitternd in die offene Handfläche. Conan, so nennen wir ihn einmal, nahm es, drehte sich um und setzte sich in aller Seelenruhe wieder hin. Die Flugbegleiterin grinste und alle Passagiere applaudierten ihm und johlten seinen Namen minutenlang bis zur Landung….

Schade dass ich die ganze Zeit mit beten beschäftigt war, da auch ich sicher war sterben zu müssen. Sonst wäre die Situation wohl noch lustiger gewesen.

Beitrag erstellt 24

Schreibe einen Kommentar

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben